„Gemeinsam Freude schenken Mai 2016“: Gemeinschaft und Integration

Für unsere Kinder gehört das Integrationsthema zum Schulalltag. Es sind kulturelle Unterschiede, Sprachbarrieren, Vorbehalte und Ängste zu überwinden. Flüchtlingskinder müssen gleichzeitig noch Erlebtes verarbeiten. Eine Gruppe Liebocher KlassenkameradInnen wurde mit diesem Ausflug dabei unterstützt. Das Programm wurde von Kinderheilpädagogin Gabi Seeling („Schule der Achtsamkeit“ am Alpakahof St. Ulrich Greith) für diese Gruppe extra zusammengestellt.

Man begann mit einem Spaziergang über Wiesen und man kam zur Erkenntnis, dass es super lustig ist sich gegenseitig mit Heu zu bewerfen und mal auszutoben.

Nach einer Runde selbstgemachten Apfelsaft bastelten die Kinder Alpakaohren und lernten die Körpersprache der Tiere. Und dann der große Moment: Die Kinder durften zu den Alpakas. Trotz der großen Aufregung (man sah sie in den Kinderaugen) ist man den Tieren liebevoll und respektvoll begegnet.

Eine besondere Erfahrung: Nach dem Essen hat sich – ohne Aufforderung – die gesamte Gemeinschaft eifrig beim Tischabräumen beteiligt. Es war „nur“ Tischabräumen – aber ein berührender Moment, die Nähe und Gemeinschaft so zu spüren.

Spätestens beim gemeinsamen Trommeln waren dann die Übersetzer überflüssig. Der Rhythmus hat es wie selbstverständlich geschafft, dass man nun „EIN großes Ganzes“ ist.

Es wird noch einen Reflexionsnachmittag in der Schule geben – aber auf Grund der Rückmeldungen und der Beobachtung  konnte die Kinderpädagogin  gestern Abend voller Überzeugung sagen „JA, Integration IST möglich“.

=> Es ist mir bewusst, dass ich mich mit Integration an ein polarisierendes Thema gewagt habe. Ich denke mir aber, dass unsere Kinder keine Verantwortung für die Situation haben – und SIE es aber sind, die jetzt – im Schulalltag, – und auch in Zukunft mit diesen Thema konfrontiert sind. Und daher unsere Unterstützung verdienen.

Ein großes Danke, an den Sponsor „ERSTE STIFTUNG“!!